Goodbye Florentino?

Wie El Confidencial berichtet, soll sich Real-Boss Perez ernsthaft mit der Idee beschäftigen, die Präsidentschaftswahlen aus 2017 schon in den Sommer 2016 vorzuziehen und selbst nicht mehr zu kandidieren. Nach den letzten Protesten gegen seine  Person im Santiago Bernabeu und der Niederlage gegen Atletico Madrid sei er nicht mehr sicher, der richtige Mann zu sein. Die Kritiker schreiben Perez habe die Seele Reals für schöne zahlen verkauft, der Verein machte im Sommer wieder ein Rekordumsatz, doch Tittel mäßig läuft nichts in der spanischen Hauptstadt.

 

Eure Meinung: Soll Perez bleiben?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0