COPA-Aus für Real!


Einspruch abgewiesen: Die dicke schwarze Pechwolke über Madrid will nicht verschwinden. Real Madrid wurde von der spanischen Liga offiziell vom Copa Del Rey Wettbewerb disqualifiziert! Der Grund: Denis Cheryshev spielte gegen Cardiz, obwohl er aus der letzten Saison gesperrt gewesen war! Außerdem steht Karim Benzema wegen Erpressung vor Gericht und Real droht eine Transfersperre...


 Real bleibt nach seiner Aufstellungspanne vom spanischen Pokal ausgeschlossen. Das Berufungsgericht des Fußballverbandes RFEF  und wies den Einspruch des spanischen Rekordmeisters zurück. Den "Königlichen" bleibt nun noch der Weg vor das oberste spanische Sportgericht .


Real hatte im Hinspiel der ersten Hauptrunde beim Drittligisten FC Cádiz den nicht spielberechtigten Denis Cherychev aufgestellt. Der Russe hatte in der Vorsaison drei Gelbe Karten in der Copa kassiert und wäre damit im Auftaktspiel der laufenden Saison gesperrt gewesen.


Real argumentierte, die Sperre sei Cherychev, der zu dieser Zeit an den FC Villarreal ausgeliehen war, nicht persönlich mitgeteilt worden. Damit sei die Sanktion nicht wirksam gewesen. Die Sportrichter wiesen diese Argumentation in nun zwei Instanzen zurück. Jeder Klub sei selbst dafür verantwortlich, die Spielberechtigung seiner Profis zu überprüfen, hieß es in der Begründung.


Real will vor dem Tad eine einstweilige Verfügung erwirken, die die Sperre vorerst aussetzt, damit das für kommenden Mittwoch angesetzte Rückspiel gegen den FC Cádiz stattfinden kann. Der Verband lehnte es bisher ab, für die Partie einen Schiedsrichter zu nominieren. Real bietet dennoch Eintrittskarten für das Rückspiel zum Verkauf an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0