Wer wird Pérez Nachfolger? "Mir bleiben noch drei Jahre"

Am vergangenen Freitag erreichte Florentino Pérez mit seinem 67. Geburtstag das Rentenalter. "Ich werde nicht jünger", so der Präsident und Milliardär. Deshalb hat er nicht vor, sich als Kandidat für die nächste Präsidentschaftswahl im Mai 2017 aufstellen zu lassen"

 

"Mir bleiben noch drei Jahre. Dieser Verein ist 112 Jahre alt und war dazu in der Lage, auch ohne mich zurechtzukommen. In der Zukunft würde ich mich gerne mehr um die Fundación Real Madrid kümmern."

 

"Real Madrid ist sehr groß. Es gibt viele Leute, die uns attackieren möchten, weil sie uns nicht mögen. Sie sind neidisch auf uns! Ich bin mir aber sicher, dass wir einen geeigneten Nachfolger für mich finden werden", sagte Perez im Interview mit Cadena Ser.

 

Er war das Genie, der Weltstars wie:  Figo, Zidane, Beckham, Ronaldo, Kaka, Benzema, Cristiano Ronaldo oder Gareth Bale an die Concha Espina lotste. Fast unvorstellbar eine zeit ohne den geliebten Perez der Träume wahre werden lässt.

 

"Es erschien mir zunächst als umnormal, viel Geld für Fußballspieler zu bezahlen. Ich merkte jedoch schnell, dass es ökonomisch gesehen notwendig war, zu investieren. Wir gaben viel Geld aus, bekamen aber weitaus mehr zurück, weil großartigen Spieler und weltweit bekannten Spieler zu uns kamen", so Perez.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0