Runde 3: Real wendet sich an die Regierung

Cristiano Ronaldo bleibt für drei La Liga-Spiele gesperrt. Aber...

 

Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen!

 


Spanische Medien melden: Real Madrid will sich nun nach dem negativen Urteil heute an die höchste Instanz des Landes wenden: Das spanische Sportgericht! Ob dieser letzte versuch Cristiano helfen wird bleibt fraglich. Am Montag wird wahrscheinlih eintscheidung fallen!

 

Das Schiedsrichter Komitee hat Schiri Ayza Gamez für die übertriebene rote Karte an Cristiano für einen Monat lang gesperrt und darf keine Real-Spiele mehr Pfeifen, ihm droht sogar die 2 Liga!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0