Ancelotti zufrieden: Kantersieg gegen Almeria

INTERVIEWS und HIGHLIGHTS!

Real Madrid hat sich am 14. Spieltag der Primera Division keine Blöße gegeben. Die Königlichen gewannen bei UD Almeria mit 5:0 (1:0). Cristiano Ronaldo (3.), Karim Benzema (61.), Gareth Bale (72.), Isco (75.) und Alvaro Morata (81.) erzielten die Tore. Pechvogel des Spiels war Ronaldo, der zu Beginn der zweiten Hälfte angeschlagen raus musste, aber es war nix ernstes.

 

 Ronaldo machte bereits nach 160 Sekunden sein 17. Saisontor. Mit einem traumhaften Schlenzer von der Strafraumgrenze in den Winkel sorgte Benzema nach einer Stunde für die Vorentscheidung. Das zuletzt dreimal siegreiche Almeria fiel danach förmlich auseinander. Die Abwehrspieler ließen ihren starken Schlussmann Esteban in der Schlussphase immer wieder allein und schenkten Bale und dem eingewechselten Alvaro Morata die Tore zum 0:3 und 0:5.

Ancelotti:"Gut, dass wir sehr variabel sind"

Ancelotti sagte nach dem Spiel gegen Almeria: "Wir haben ein wirklich starkes Spiel gemacht. Ich regte mich heute nur über die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit auf, als wir die Kontrolle verloren und kleine, aber wichtige Details missachteten. Almería wurde uns nur in dieser Phase gefährlich, weil wir uns ausruhten anstatt auf das zweite Tor zu drängen. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden, denn wir fahren sogar ohne Gegentor nach Hause. Bei Ronaldo bin ich mir sicher, dass er nix ernstes hat“,sagte Carlo.

 

Und weiter:  "Wir haben heute umgestellt auf 4-2-3-1, weil Illarra und Isco sich in diesem System wohler fühlen. Ich bin sehr zufrieden mit ihrer Arbeit. Gemeinsam mit Alonso haben sie für Ausgeglichenheit in unserem Spiel gesorgt. Es ist sehr gut, dass wir so variabel sind. Man benötigt die passenden Spieler, um in verschiedenen Systeme spielen zu lassen. Mit Modric und Casemiro könnten wir beim nächsten Mal vielleicht wieder in einem anderen System spielen."

Morata: "Cristiano ist der beste"

Morata sprach nach dem Sieg:"Nach der Länderspielwoche sind manche müde zurückgekehrt und es ist normal, dass der Trainer uns auf diese Gefahr hingewiesen hat. Es ist auf keinem Platz einfach, fünf Tore zu schießen und schon gar nicht auf diesem, der ein schwieriger war. Am Ende haben wir einen tollen Sieg eingefahren. Es war ein großartiger Abend."

 

Über Ronaldo: "Es ist normal, dass er nach der Show, die er für Portugal gezeigt hat, müde ist. Er ist der beste Spieler der Welt, ist aber auch ein normaler Mensch und muss an einem gewissen Zeitpunkt auch mal einen Stopp einlegen. Er ist der Erste, der nach Valdebebas fährt und der Letzte, der wieder geht. Cristiano ist für uns fundamental", sagte Morata

Highlights:

Von: Daniel B. für Realmadridnews.de / Sportal.de #realmadrid #ancelotti #morata #ronaldo #isco 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0