Real Madrid-Präsident Florentino Perez soll bereit sein, im Sommer 120 Millionen Euro auszugeben


 

 

Laut "Sky" soll Real-Präsident Florentino Perez bereit sein, im Sommer 120 Millionen Euro auszugeben, um den Kader aufzurüsten. Im Juni 2013 finden Präsidentschaftswahlen bei den Madrilenen statt.

Der Wechsel von Gareth Bale besitzt höchste Priorität in den Planungen des Vereins. Perez stellt bereits die Weichen für einen erfolgreichen Transfer des 23-Jährigen und gab ein konkretes Angebot für Bale ab, aber bisher gab es noch keine Einigung. Falcao, Cavani und David Silva stehen ebenfalls im Fokus.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0