Superheld Varane: "Ich kann es immer noch nicht glauben"

 

 

Im Halbfinal-Hinspiel kam Real gegen dominierende Gäste zu einem 1:1 (0:0) und kann nun mit einem Sieg am 27. Februar in Barcelona zum 38. Mal das Endspiel erreichen. Der französische Youngster Raphael Varane (82.) glich die Gäste-Führung durch Cesc Fabregas (51.) aus.

 

Madrids "Not-Defensive" ohne die fehlenden Stammkräfte Iker Casillas, Pepe (beide verletzt), Sergio Ramos und Fabio Coentrão (beide gesperrt) wirkte oftmals unsicher.

 

Fast aus heiterem Himmel fiel schließlich der Ausgleich, als Varane, Reals Bester, ein Zuspiel von Özil verwertete.

 

 

Superheld Varane: "Ich kanns immer noch nicht glauben"

 

 

Varane war einer der besten Spieler in der Partie gegen Barcelona. Der Franzose war sehr zufrieden mit seiner Leistung uns sagte: "Ich bin sehr froh, dass ich spielen konnte. Für mich war es unglaublich und ein Tor ist ein Traum. Ich kann es immer noch nicht glauben. Es war eines meiner besten Spiele für Real Madrid."

 

Karanka sagte: "Das Team hat einen tollen Job gemacht und hat wirklich gut gearbeitet"

 

Karanka lobte Varane: "Raphaels Defensivverhalten könnte nicht besser sein, er ist erst 19 jahre altEr ist phänomenal und hat einen guten Instinkt und er wird sich bestimmt weiter entwickeln. "

Kommentar schreiben

Kommentare: 0