Frohes Neues: "Cristiano Ronaldo Doppelpack!"

Jose Mourinho: „Die Pfiffe beschäftigen mich nicht, solange die Fans das Team unterstützen“

 

José Mourinho stellte wieder statt Stammkeeper Iker Casillas seinen Vertreter  Adán ins Tor. Die Folge war ein gellendes Pfeifkonzert gegen den Trainer und den Torwart vor der Partie und Ovationen für Casillas.

Doch das Volk sollte seinen Willen nach nur sechs Minuten bekommen


„Mich interessiert der Rest nicht“, verkündete er sein Desinteresse an all die Medienberichte. „Es sind Meinungen kundgetan worden, denen es an Respekt mangelt. Ich bin eine Komponente der Mannschaft und kann spielen. Ich bin seit 16 Jahren bei diesem Verein und einige wissen, wie ich denke.“


 Es ist perfekt für mich, dass die Fans gegen mich pfeifen, das Team aber im Spiel unterstützen. Ich habe Adan vor dem Spiel gesagt, dass die Pfiffe nicht gegen ihn, sondern gegen mich gerichtet sind. Die Fans und die Presse haben kein Problem mit ihm, sondern mit mir, äußerte sich Mourinho auf der offiziellen Pressekonferenz nach der Partie.

 

CR7 machte aus einem zwischenzeitlichen 2-2 ein 4-2. Die Zeitung "Marca" machte ihn dafür zum Spieler des Tages.

Nach seinem Freistoßhammer zum 4-2 rannte er jubelnd zu seinem Trainer José Mourinho. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0