Nur noch wenige Stunden bis zum Modric Transfer!

Luka Modric wechselt nach wochenlangen Verhandlungen nun wohl doch noch von Tottenham Hotspur zu Real Madrid. Laut englischer Medienberichte haben sich beide Klubs am Samstag auf eine Ablösesumme in Höhe von 42 Millionen Euro geeinigt - die Spurs hatten zuletzt stets 50 Millionen gefordert.Der 26-Jährige soll in der kommenden Woche beim spanischen Rekordmeister einen Vertrag bis 2017 unterschreiben.

 

 

Mehr über Luka Modric...

 

 

Luka Modric(26) ist ein moderner Spielgestalter und positioniert sich am besten auf Höhe der defensiven Mittelfeldspieler oder sogar zwischen den Verteidigern, denn dort findet er im Tempofußball der heutigen Zeit noch am ehesten das Quäntchen Raum und Zeit für den Spielaufbau.

 

Modric braucht nicht viel davon, ein Spiel zu lenken. Nur 1,70 Meter groß und 67 Kilogramm schwer, dafür mit einer 360-Grad-Wahrnehmung für das Geschehen ausgestattet, könnte er auch mit Xavi Hernandez verglichen werden!

 

Für Real Madrid macht ihn das natürlich umso interessanter. Modric könnte das Puzzlestück sein, das die Hauptstädter dauerhaft auf das Niveau ihres katalanischen Erzrivalen befördert.

 

Dafür sorgen die Qualität des kleinen Modric, mit dem Mourinho auf sein

bevorzugtes 4-3-3 System mit drei zentralen Mittelfeldspielern umstellen könnte, ohne

die von den Real-Fans eingeforderte Spielkultur zu opfern.

 

Sami Khedira und Xabi Alonso könnten Modric abschirmen, Mesut Özil in eine offensivere Position rücken...

 

Bliebe bloß noch die Friedenspfeife mit Teamstar Cristiano Ronaldo zu rauchen. Über den sagte Modric zu dessen Premier-League-Zeiten: "Seine Theatralik ist kaum zu ertragen. Ich weiß nicht, was das soll."

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0